CATIA für COMPOSITE Verfahren

Header Composite

CATIA - Composites Engineering (CPE)

CATIA Composites Engineering Design bietet folgenden funktionalen Umfang:
  • Bereitstellung von Materialdefinitionen/Materialkatalog
  • Erzeugung von Referenzgeometrie
  • Zonen- und Lagendefinition unter Berücksichtigung von Lastzuständen
  • Definition von Übergangsbereichen und ITPs
  • Erzeugung eines Solid/Top Surface aus der Zonendefinition
  • Automatische Lagenerzeugung von Zonen
  • Optimierung von Lagenaufbau
  • Analyse des Lagenaufbaus hinsichtlich Kosten und Materialbedarf
  • Prüfung der Herstellbarkeit von Bauteilen und Drapierbarkeit der Lagen

CATIA - Composites Design für Manufacturing (CPM)

Composites Design für Manufacturing ist ein leistungsfähiges Werkzeug zur fertigungsgerechten Gestaltung von Faserverbundbauteilen unter Berücksichtigung von Fertigungsbedingungen und unterstützt den Konstruktionsprozess von Faserverbundbauteilen.

Funktionalitäten:
  • Anpassung der Fertigungsoberflächen (Lay-up Tool/Material-Zugabe)
  • Lagenabwicklungen/Spleißen von Lagen
  • Prüfung der Herstellbarkeit von Bauteilen und Drapierbarkeit der Lagen
  • Erstellung eines Ply-Books
  • Export der abgewickelten Konturen als IGS/DXF
  • Synchronisation des Manufacturing-Models mit dem Engineering-Model

CATIA - Composites Fiber Modeler (CFM)

Der Composite Fiber Modeler stellt umfassende Möglichkeiten für die Simulation und Optimierung der Faserlagen bis hin zu detaillierten Fertigungsinformationen zur Verfügung:
  • Erstellen eines FE Modells
  • Simulation von Lastfällen
  • Festlegung von Zwangsbedingungen
  • Gestaltung von Flächengeometrien

Sie haben Fragen oder benötigen für Ihr nächstes Projekt Experten in Konstruktion, Software, Schulung & IT-Support? Schreiben Sie uns!